FAQ's

 

Was Sie über Ventilatoren wissen sollten

Nicht nur die Optik eines Modells ist wichtig, auch die technische Seite ist ausschlaggebend für einen ungestörten Einsatz Ihres Ventilators. Ein Qualitäts-Ventilator sollte im Dauereinsatz ohne Überhitzung und geräuschlos laufen. Hierzu ist die Wahl des Motors und der Lager entscheidend. Unsere Ventilatoren sind mit leistungsfähigen Motoren ausgestattet, die geräuschlos laufen. Besonders in Schlafräumen ist dies sehr wichtig. Die Motoren und Flügel sind ausgewuchtet, so dass der Deckenventilator bei fachgerechter Montage ruhig, ohne zu schleudern oder zu schwingen, dreht.

Planen Sie die Wahl Ihres Ventilators sorgfältig. Die richtige Wahl richtet sich nach verschiedenen Kriterien:


Optik

Wählen Sie Ihren Deckenventilator passend zur Einrichtung aus, dann unterstreicht er auf besondere Art und Weise Ihren Wohnstil und schafft ein aussergewöhnliches Ambiente.


Ausstattung

Mit oder ohne Beleuchtung (direkt / indirekt), mit Fernbedienung oder mit Wandregler. Viele Modelle können mit Extraleuchten oder verschiedensten Flügeln kombiniert werden - in unserem Shop finden Sie alles.


Einsatzbereich

Deckenventilator, Wand-, Tisch- oder Standventilator, für Innen- oder Aussenräume, selbst Nassbereiche – alles ist möglich. Für schräge Decken über 30 Grad Neigung gibt es gesonderte Montagehilfen, damit der Ventilator auch gerade hängt.


Grösse des Ventilators

Grosse Deckenventilatoren laufen immer langsamer als kleine Modelle. Letztere erzeugen also zwar einen höheren Luftdruck (d.h. die spürbare Windmenge ist grösser), aber auch ein höheres Windgeräusch. Das gilt es besonders in Schlafräumen und Ruhezonen zu berücksichtigen.


Anzahl und Breite der Flügel

Je mehr Flügel ein Ventilator hat, desto langsamer dreht er in jeder Stufe. Ein Ventilator mit fünf Flügeln hat auf höchster Stufe also eine geringere Luftleistung als ein Dreiflügler. Ebenso verhält es sich mit dem Verhältnis zwischen der Luftleistung und der Breite der Flügel. Je breiter ein Flügel, desto langsamer dreht sich der Ventilator und desto geringer ist die Luftleistung. Grundsätzlich ist aber die Anzahl und Breite der Flügel auf das jeweilige Design abgestimmt und damit auch ein entscheidender Aspekt der Optik.


Was heisst Sommer- / Winterbetrieb

Alle unsere Deckenventilatoren laufen vorwärts und rückwärts. Vorwärts (also linksdrehend) nennt man Sommerbetrieb, rückwärts (rechtsdrehend) dementsprechend Winterbetrieb.

 
Im Winterbetrieb kann der Deckenventilator heizen

Jeder, der schon einmal auf der Leiter stand, konnte feststellen, dass die Luft unter der Decke beträchtlich wärmer ist als am Boden. Der Unterschied kann je nach Raumhöhe mehr als 10 Grad betragen. Diese ungenutzte Warmluft sollte dorthin geleitet werden, wo sie gebraucht wird. Ein Deckenventilator, langsam laufend im Winterbetrieb, bewegt die warmen Luftschichten gegen die Decke, wodurch ein gewisser Druck entsteht. Die warme Luft entweicht an den Wänden entlang nach unten und gelangt so an den Boden, wo sie als angenehm empfunden wird. Rein rechnerisch kann man so die Heizleistung um bis zu 30% reduzieren, weil die eingestellte Heiztemperatur gesenkt werden kann.

 
Im Sommerbetrieb kann ein Deckenventilator "kühlen"

Der Ventilator bringt die Luft in Schwung und sorgt für einen beschleunigten Luftaustausch. Dieser bewirkt eine Oberflächenverdunstung auf der Haut, die als Kühlung empfunden wird. Die Raumtemperatur bleibt gleich, trotzdem empfinden wir eine Kühlung.

 
Technischer Anschluss

Normalerweise wird ein Deckenventilator dort installiert, wo der Anschluß für eine Deckenleuchte vorhanden ist. Dies ist ohne Verlegen von zusätzlichen Kabeln möglich. Sie können dann den Ventilator über Zugkette in drei Stufen schalten und die Beleuchtung zusätzlich einzeln über eine zweite Zugkette ein- und ausschalten. Bei Verwendung eines Wandreglers wird der vorhandene Lichtschalter gegen den Wandregler ausgetauscht, dies ist je nach Modell des Wandreglers ohne zusätzliche Kabel möglich. Jetzt können Sie den Ventilator und die Ventilatorleuchte getrennt von der Wand aus regeln.

Ist der Ventilator mit einer Fernbedienung ausgestattet oder rüsten Sie einen normalen Deckenventilator mit einer Fernbedienung nach, so werden auch nur die vorhandenen Kabel des Deckenanschlusses und des Ventilators benötigt, um die Geschwindigkeiten und das Licht des Ventilators zu schalten. Mit Hilfe einer Fernbedienung lässt sich zusätzlich das Licht stufenlos dimmen.

----------


Haben Sie weitere Fragen - dann kontakten Sie uns am besten gleich durch Klick auf diesen Link: sales@casabruno.com